Diätassistent vs. Ernährungsberater

Was ist eigentlich ein Diätassistent/ eine Diätassistentin und was genau assistieren wir? Und warum nennen wir uns nicht einfach Ernährungsberater?

Ob Detox-Saftkur, Entschlackung, Entgiftung oder Ketogene Ernährung - wir wissen es besser!


Ernährungsberatung ist nur die Tätigkeit, die ich mache. Meine Berufsbezeichnung heißt "Diätassistent/in".

Ich erwische mich so oft selbst dabei wie ich "klinischer Ernährungsberater" oder "Ernährungsberater für Kranke" sage, da ich so oft in fragende Gesichter blicke wenn ich sage ich sei eine Diätassistentin.


Ich bin Diätassistentin!


Warum ich darauf bestehe so genannt zu werden ist ganz einfach. Ich möchte mich von denjenigen abheben, die einen Wochenendkurs gemacht haben und sich jetzt stolz Ernährungsberater nennen. Die Bezeichnung "Ernährungsberater/in" ist kein geschützter Begriff, deshalb darf sich JEDER so nennen. Dein Fitnesscoach, der seine Trainerlizenz mit einem halbstündigen Gespräch über Ernährung macht um dir anschließend teure Produkte zu verkaufen. Deine Yogalehrerin, die dir ihr Geheimtipp des Ingwerwassers und Entschlackungs-Saftkuren andreht. Selbst deine Oma, die alte Hausmittel propagiert darf sagen, sie sei Ernährungsberaterin.

Ihr seht, ich schreibe das bewusst so provokant, damit ihr den Unterschied zu meinem Beruf erkennt.


"Ernährungsberater" ist kein geschützter Begriff, JEDER darf sich so nennen.

Meine Ausbildung zur Diätassistentin habe ich drei ganze Jahre in Vollzeit absolviert. Drei lange Jahre, in denen ich von acht Uhr morgens bis 16 Uhr nachmittags vor der Schulbank saß und viele sehr komplexe Themen behandelt habe, auf welche ich gerne näher eingehen möchte. (OHNE DAFÜR VERGÜTUNG ZU ERHALTEN!)


Anatomie und Physiologie des Menschen

Hier lernte ich, wie der Körper aufgebaut ist und was unsere Organe zu leisten haben. Angefangen bei den Zähnen und dem Speichel bis zum Analkanal und der anschließenden "Erleichterung" auf dem stillen Örtchen. Es ist einfach nur bewundernswert, dass der Körper wie eine Maschine jeden Tag 24/7 auf Hochleistung arbeitet!


Allgemeine und spezielle Krankheitslehre

Leider arbeitet der Körper nicht bei jedem einwandfrei. Eine Funktionsstörung führt zu einer Krankheit. Funktioniert die Bauchspeicheldrüse nicht oder nicht richtig, haben wir beispielsweise Diabetes. Wenn die Funktion der Niere ausfällt, müssen wir zur Dialyse. Es gibt eine Menge von Erkrankungen, bei denen die Ernährungstherapie die alleinige Therapie darstellt. Nehmen wir die Zöliakie (oder wie bei so vielen unter Glutenunverträglichkeit bekannt). Diese Erkrankung führt dazu, dass der Darm sich entzündet, die Darmzotten werden abgebaut und Nährstoffe werden nicht oder nicht gut aufgenommen. Es entsteht eine Mangelernährung obwohl Betroffene vielleicht sogar viel essen.


Diätetik

Diät Ethik? Jein. Natürlich geht es hier auch darum, was moralisch vertretbar ist, aber in erster Linie beantwortet sich hier die Frage "Was esse ich (nicht), wenn ich Erkrankung XY habe?". Nehmen wir doch das Beispiel der Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Die logische Schlussfolgerung bei dieser Erkrankung ist, auf Gluten zu verzichten. Klingt doch ganz easy! Wusstest du, das sogar Joghurt, Smoothies, Wurstwaren, Schokolade und viele weitere Lebensmittel Gluten enthalten können?? Krass oder? Für einen Menschen, der an Zöliakie leidet, kann es fatal werden solche Lebensmittel zu essen. Wir helfen Betroffenen diese Lebensmittel zu erkennen, damit er oder sie SORGENFREI durch den Supermarkt gehen können um anschließend BESCHWERDEFREI zu sein.


Lebensmittelkunde

Meine Lehrerin in Lebensmittelkunde bestand darauf, dass wir die Fettstufen in Käse und Milch im Schlaf aufsagen können! (Gruß geht raus an Frau Gräf)

Wir hatten viele tolle Verkostungen von beispielsweise Joghurt und Brot, ja sogar Wein. Auch den Unterschied zwischen Zucker, Zuckeraustausschstuffe und Süßstoffe sagen wir im Schlaf auf. Aber auch Getränke wie Bier (leider nicht verkostet) und Wasser wurden detailliert inspiziert. Neben Lebensmitteln ging es aber auch darum, das Inhaltsverzeichnis der Lebensmitteln lesen zu können und Allergene und Zusatzstoffe zu erkennen.


Biochemie und Ernährungslehre

Was passiert im Körper wenn wir was essen oder was passiert wenn wir nichts essen? Wie werden bestimmte Lebensmittel in unserem Körper ab- und umgebaut? Zwei unfassbar wichtige Fächer, durch die wir den kompletten Stoffwechsel des Menschen erst zu verstehen lernten.


Koch-/ Küchentechnik und Kochunterricht

Vorher (von uns) berechnete Ernährungspläne und erstellte Rezepte mussten bzw. durften in der Küche umgesetzt werden! Nur durch diese umfangreiche Praxiserfahrung kann ich Patienten oder Kunden beraten. Es ist leicht zu sagen "Esse jeden Tag nur gesund und abwechslungsreich". Doch wenn man keine Ahnung davon hat, wie man Lebensmittel richtig zubereitet, kann man auch keine Empfehlungen aussprechen. Auch wenn ich vorher schon gerne gekocht habe, kann ich jetzt sogar Rezepte erstellen und weiß, wie die Nährwerte meines Essens sind.


Ernährungspsychologie

Auch wenn dieses Fach (leider) nur einen kleinen Teil der Ausbildung darstellte, so empfand ich es als äußerst wichtig für unseren Beruf. Menschen sind keine rational denkenden Lebewesen. Wir essen meist nicht aus Hunger und Essen dient nicht nur dem Stillen des Hungers. Essen gehört zu unserer Identität. Wir differenzieren uns durch unsere Essgewohnheiten von anderen, essen weil wir traurig sind, gönnen uns ein Eis zur Belohnung. Auch der soziale oder religiöse Aspekt findet Berücksichtigung. Ich esse auch am liebsten in Gesellschaft und kann es auch schon mal vergessen, wenn ich viel zu tun habe. Es ist so spannend und meiner Meinung nach einer der wichtigsten Kenntnisse um eine Beratung wirklich erfolgreich durchzuführen.



Das waren die für mich wichtigsten Fächer, die ich in meiner drei jährigen Berufsausbildung hatte. Ich bin so dankbar für diese aufschlussreiche und auch anstrengende Zeit in meinem Leben. Ich habe viel gelernt und viel Kraft und Mühe reingesteckt. Auch zahlreiche Praktika in Beratung, Küche und auf Station haben mir sehr die Augen geöffnet. Life long Learning ist in diesem Beruf besonders wichtig, denn wir arbeiten nach aktuellen wissenschaftlichen Stand, der immer im Wandel ist.


Ich hoffe ich konnte euer Augenmerk darauf lenken, wie wichtig es ist die Qualifikation von "Ernährungsberatern" zu hinterfragen und zu erkennen wen ihr bei Fragen aufsuchen müsst.


#diätassistent #diätassistentin #ernährungsberatung #erährungstherapie



60 Ansichten